Tag 1: Gaillac - Saint-Antonin-Noble-Val

Nach einer Besichtigungsrunde durch die Altstadt von Gaillac geht es erst etwas bergauf durch die Weinberge und dann entlang der Vère zum Aveyron. Bei Brousses verlasse ich kurz vor dem Tunnel die Straße im Tal und nehme die Route de la Cornich (D115bis). Die kleine Straße bietet einen herrlichen Blick über den Aveyron.

Kurze Zeit später komme ich in St.Antonin-Noble-Val an, einem kleinen Ort mit altem Stadtkern. Der Campingplatz liegt nördlich des Orts neben dem Rugby-Spielfeld. Es ist mit 3,50€ der günstigste Campingplatz nicht nur auf dieser Tour sondern seit Jahren. Die Verwalterin bittet mich mit einem großen Schein zu zahlen, damit ich an Kleingeld komme. Später entdecke ich in der Dusche ein Lobgedicht auf die Verwalterin, das ein Fan mit Filzstift auf die Fliesen geschrieben hat.

Kathedrale von Gaillac

In den Hügeln nördlich von Gaillac

In den Hügeln nördlich von Gaillac

Im Tal der Vère

Im Tal der Vère

Bruniquel im Aveyron-Tal

Penne

Blick ins Aveyron-Tal bei Brousses

St.Antonin-Noble-Val

Campingplatz St.Antonin-Noble-Val

GPX-Datei: Binary Data 2019-09-05.gpx