Xiaomi Yi: Aufnahmeeinstellungen verändern

Rubrik: 

Die Firmware der YI basiert auf Linux und es ist möglich, Shell-Skripte auszuführen. Legt man auf der Speicherkarte eine Datei autoexec.ash ab, dann wird diese bei jedem Start der Kamera von der A Shell interpretiert. Neben Linux- und Shell-Befehlen können Kamera-spezifische Konfigurationsbefehle ausgeführt werden. Eine zusammenfassende Dokumentation dazu gibt es wohl nicht, aber in einschlägigen Foren findet man eine Fülle von Beispielen und Tipps, z.B. hier.

Für diejenigen, die sich nicht selbst an die Skript-Programmierung trauen, gibt es den Xiaomi Yi Configurator (XYC), mit dem man Kamera-Einstellungen über ein Menü festlegen kann. Der XYC ist auf dieser Seite beschrieben und kann auch von dort herunter geladen werden. Ich habe damit folgende Einstellungen vorgenommen:

ISO: 200
Auto-Whitebalance: no
Reduce noise-reduction: yes

Mit diesen Modifikationen macht die Kamera Bildsequenzen in einer vergleichbaren Qualität wie ein Smartphone mittlere Preisklasse, jeweils bezogen auf Mapillary-typische Bedingungen. Hier ein paar Beispiele: