Brengues - Villefranche-de-Rouergue

Zunächst folge ich weiter dem Célé-Tal bis nach Figeac, einer ruhigen Kleinstadt mit historischem Stadtkern. Es geht jetzt wieder nach Süden und damit rauf und runter, sei es weil die Flußtäler quer zur Hauptrichtung verlaufen (Lot, Tarn) oder nicht durchgängig befahrbar sind (Aveyron). Von Figeac geht es hinauf nach Capdenac-le-Haut auf dem Fels über dem Lot-Tal. Die vielen jetzt noch geschlossenen Kunsthandwerkläden lassen ahnen, dass hier im Sommer ordentlicher Touristenbetrieb herrscht. Jetzt ist das Dorf wie ausgestorben. Ein paar km hinter Capdenac-Gare biege ich wieder von der Hauptstrasse ab und lande auf einem breiten Feldweg, der schnurgerade über die Causse führt. Der Sandbelag ist wegen des nächtlichen Regens aufgeweicht, was die die Fahrt recht mühsam macht, und ich bin froh, kurz vor Villeneuve-d'Aveyron wieder auf den Asphalt zurückzukehren. Villeneuve, auf halbem Weg zwischen Lot- und Aveyron-Tal, beeindruckt durch seinen komplett erhaltenen befestigten, mittelalterlichen Ortskern. Das Provinzstädtchen Villefranche-de-Rouergue macht dagegen trotz historischer Kulisse einen etwas schmuddeligen Eindruck.

GPX-Datei: Binary Data 2015-04-23.gpx