Migration des Blogs von Drupal auf Hugo

Bericht über die Gründe für die Umstellung dieser Seite von Drupal 7 auf statische Seiten mit Hugo, das prinzipielle Vorgehen bei der Umstellung und die damit verbundenen technischen Schwierigkeiten sowie deren Lösung.

Analyse der OSM-Historie nach Benutzer und Attributen

Extrahieren von Objekten anhand der Tag-Historie Mit dem Werkzeug osmium-tool kann man OSM-Extrakte nach Schlüssel/Wert-Kombinationen filtern. Das funktioniert auch mit History-Dateien. Dabei werden alle Objekte herausgefiltert, bei denen es mindestens eine Version mit der gesuchten Schlüssel-Wert-Kombination gibt. Auf diese Weise ist es z.B. möglich, alle Objekte zu extrahieren, bei denen der Wert eines Schlüssel in der Versionshistorie des Objekts in einer bestimmten Weise geändert wurde, z.B. von highway=track auf highway=service|unclassified|tertiary:

Mapillary-Overlay für Garmin-Geräte

Wenn ich mit der Kamera am Fahrrad unterwegs bin, um Bildsequenzen für Mapillary aufzunehmen, ist es oft hilfreich zu wissen, für welche Straßenabschnitte schon aktuelle Bilder auf Mapillary vorhanden sind. Ich kann dann die Fahrtstrecke so anpassen, dass ich bevorzugt Straßen und Wege abfahre, für die noch keine aktuellen Aufnahmen existieren. Dafür nutze ich eine Overlay-Karte auf meinem Garmin Etrex 30s, auf der alle Mapillary-Sequenzen als grüne Linie angezeigt werden, die ab einem bestimmten Datum erzeugt wurden.

Wegpunkte nach Entfernung von einem Track filtern

Mit dem arc-Filter des Programms GPSBabel können geografische Punkte entsprechend ihrer Entfernung von einem Linienzug gefiltert werden. Das ist zum Beispiel hilfreich, wenn man aus einer einer POI-Sammlung mit Tausenden von POIs diejenigen Punkte extrahieren möchte, die in der Nähe eines GPX-Tracks liegen. Der arc-Filter erwartet eine Datei im arc-Format. Diese kann man mit GPSBabel aus der GPX-Datei des Tracks erstellen. Liegt die POI-Sammlung im GPX-Format vor, dann erstellt man den gewünschten Extrakt wie folgt:

September 2019: Tarn, Garonne und Lot

Meine Spätsommertour 2019 fiel dieses Jahr etwas kürzer aus als in den Vorjahren. In fünf Etappen führte die Tour Anfang September  von Gaillac über Cahors und das untere Lot-Tal nach Agen, weitgehen dur bisher unbekanntes Terrain. Die Anreise nach Gaillac begann mit der Fahrt von Corneilla-la-Rivière zum Bahnhof Perpignan. Mit TER-Regionalzügen ging es dann über Narbonne nach Toulouse und weiter nach Gaillac. In Toulouse habe ich die drei Stunde Wartezeit auf den nächsten Zug nach nach Gaillac mit einer kleinen Tour durch entlang des Canal du Midi, der Garonne und durch die Innenstadt genutzt.

QGIS: Verwaltungseinheiten ermitteln, durch die ein GPX-Track führt

Erzeuge einen Vektorlayer mit den Grenzen der Verwaltungseinheiten. Hierfür können z.B. die Shape-Dateien von https://www.gadm.org/ verwendet werden. Die Grenzpolygone müssen die in den folgenden Schritten benötigten Attribute besitzen, mindestens den Namen der Verwaltungseinheit. Erzeuge einen Vektorlayer mit dem GPX-Track Rufe die Funktion Vektor - Datenmanagement-Werkzeuge - Attribute nach Position zusammenfügen… auf Wähle folgende Parameter: Eingabelayer: Layer mit dem GPX-Track zu verknüpfender Layer: Layer mit den Verwaltungseinheiten geometrisches Prädikat: “schneidet sich mit” Verknüpfungstyp: eines-zu-vielen alle anderen Einstellungen können auf den voreingestellten Werten belassen werden Es wird ein neuer Layer erzeugt, der ein Element pro Schnittpunkt enthält